PePe´s Welt

herzlich willkommen in der chaotischen, faszinierenden, verrückten, witzigen, melancholischen, verträumten, erstaunlichen ... kurz gesagt: willkommen in meiner Welt.

Donnerstag, Januar 25, 2007

Treten Sie ein

Selbstverständlich ist Lord Abgeschlaucht bereit, der liebreizenden Lady Waterkant einen Einblick in den Ort seines kreativen Schaffens zu gewähren.
Leider ist es aufgrund einer kleinen Unpässlichkeit unseres Haus-und-Hof-Photographen nicht möglich, eine aktuelle Aufnahme zu liefern.

Die Wirkungsstätte am Tage der Lieferung:



Die Wirkungsstätte letzte Woche:



Aber unter uns:
Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen ;-)

Donnerstag, Januar 18, 2007

Ding - Dang - Dong

Durchsage über die Lautsprecher:
"Die Direktion hat aufgrund des Unwetters angeordnet, dass alle Mitarbeiter das Gebäude verlassen sollen. Bitte stellen Sie die Arbeit ein und verlassen die Räumlichkeiten."

Kommentar Kollege 1:
"Das gilt aber nur für interne Mitarbeiter; Externe sind damit nicht gemeint."

Kommentar Kollege 2:
"Und wenn uns das Gebäude über den Köpfen zusammenbricht?"

Kommentar Kollege 3:
"Wurde nicht gestern über Einsparungen bei den Ausgaben für Externe diskutiert?"

*schluck*

Montag, Januar 15, 2007

Stossgebete

Morgens an der Bushaltestelle. Völlig abgehetzt stürmt ein weiblicher Teenager auf mich zu.

Sie so: "Sorry! Wieviel Uhr ist es denn?"
Ich so: "Kurz nach acht."
Sie so: "Sch....! Dann bin ich aber mächtig spät dran. Hab gestern noch gefeiert. Sieht man das?"
Ich so: "Ähem ... na ja. Bin nicht sicher ..."
Sie unterbricht mich und fährt hektisch mit den Fingern durch die Haare.
"Besser so?"

Was sollte ich darauf denn antworten?
Etwa: Nö, weil es sowieso nichts nützt.
Oder: Bei den Klamotten ist die Frisur noch das kleinste Problem.
Oder: Putz Dir die Zähne und frag mich dann nochmal.

Aber sie hämmert ungefragt weiter und erzählt von der blöden Schule, dem Verlauf der Party von gestern, blablabla ...
Gerade so, als ob ich ein Schild tragen würde auf dem steht "Quatsch mich voll. Ich brauche das."

Ich stehe stumm daneben und ertrage es tapfer. Nach gefühlten drei Stunden kommt endlich der Bus und erlöst mich.

Sie legt sich beim Einsteigen beinahe auf den Unterkiefer, rempelt zwei Fahrgäste mit ihren Rucksack an, grinst nur blöde und nimmt unter lautem Ächzen einen Platz ganz hinten ein. Dann erstmal telefonieren - lautstark.

Ich bleibe weiter vorne und denke nur:
"Lieber Gott. Lass meine Tochter nicht so doof sein."

Ein frommer Wunsch?
Irgendwer irgendwelche Erfahrungen damit?

Freitag, Januar 12, 2007

Der Morgen bestimmt den Tag

+ + + morgens im bus nach fahrschein gefragt worden + + + geantwortet er solle sich doch selbst einen besorgen + + + daraufhin erhöhtes fahrgeld angeboten bekommen + + + dankend abgelehnt weil bereits monatskarteninhaber + + + viel gelacht und für den rest des tages udo lindenberg gehört + + + abends honky tonky show + + +

Montag, Januar 08, 2007

Owned

Seit mein Junior einen Ohrring trägt, ist er nicht einfach nur cool.
Nach seiner Überzeugung ist er seither einfach unschlagbar - in jeder Hinsicht.

Meine Tochter vollzieht gerade wieder einen pubertär bedingten Imagewechsel und baut dabei stetig ihr Selbstvertrauen aus.

Mit diesem jugendlichen Übermut fordern die beiden mich heraus.
Kniffel ist der Wettkampf der Wahl, die Waffen sind 5 Würfel und ein Becher.

Wollen wir doch mal sehen, denke ich und nehme die Herausforderung an.
Im Vertrauen darauf ein Kniffel-Experte zu sein, betrete ich das Feld der Ehre.

Beide Kids haben am Ende 321 (!!) von maximal möglichen 375 Punkten und ich liege abgeschlagen mit 207 Punkten auf Rang drei.

Tja Leute, was soll ich sagen?
I feel plutoed.

[ô:=:ô]