PePe´s Welt

herzlich willkommen in der chaotischen, faszinierenden, verrückten, witzigen, melancholischen, verträumten, erstaunlichen ... kurz gesagt: willkommen in meiner Welt.

Sonntag, Februar 19, 2006

Karpfenfischer ...

Karpfen 36 Pfund
Schon ein seltsames Volk diese Angler im Allgemeinen. Insbesondere sind es aber die Karpfenfischer, die nochmal einen ganz speziellen Teil dieser Gruppe von Jägern und Sammlern der besonderen Art angehören.

Da wird oft nächtelang; nicht selten auch ein ganzes Wochenende oder noch länger - bei teilweise widerlichen Aussenbedingungen - eine Schnur ins Wasser gehängt, um einen möglichst großen Fisch (spez. Karpfen) an Land zu wuchten. Alles andere ist nicht brauchbar.
Dabei gilt die Devise: "Je mehr Kampf, desto größer die Ehre".

Die Dauer des Kräftemessens zwischen dem passionierten Sportfischer und dem an Land zu schaffenden Fang ergibt sich aus dem Kampfgewicht des wehrhaften Tieres. Von einem großen Exemplar spricht der Fachmann ab ca. 35 Pfund (entspricht 22,5 kg !!) aufwärts. Ein Traum ist wohl ein Karpfen mit über 50 Pfund Lebendgewicht - was für ein Monster.
Übrigens: Wenn man Anglern glauben darf, ist jeder Fang ein Monster gewesen ;-)

Ist dies dann endlich geschafft - was durchaus auch mal eine halbe Stunde oder länger in Anspruch nehmen kann - wird der Fang schließlich mit Fotos dokumentiert.
Da unseren Freunden der Natur aber auch daran liegt, am nächsten Wochenende wieder einen dicken Fisch an der Angel zu haben, werden die Karpfen nach einer kurzen Untersuchung wieder ins Gewässer gesetzt.

Ein paar prächtige Bilder der erfolgreichen Jagdszenen sind auf der Homepage der Carp-Angels zu bewundern.

Allzeit "Petri heil".

1 Kommentare:

  • Um 16:00, sagte Anonymous Anonym

    Hi,
    du hast recht, wir sind schon etwas seltsam.
    Ein "normaler Mensch" würde sich nicht im Winter ans Wasser setzen. Jeder andere ging bei diesen Temperaturen noch nicht mal vor die Haustür.
    Aber, dass ist ja gerade der Reitz... der Natur zu trotzen.

    Die Fische sind für mich persönlich nur zweitrangig. In erster Linie geht es mir um die Gemeinschaft. Mit anderen am Wasser sitzen und über alles reden, nur nicht über den Alltag. Über Probleme reden, die man normaler weise nicht erzählen würde. Und man sich verlassen kann, dass diese Dinge unter uns bleiben.
    Freunde treffen, die das gleich Hobby haben. Mit Ihnen über dieses Hobby philosophieren und neue Dinge ausprobieren.
    Das ist für mich eine Gemeinschaft.


    Aber trotzdem ist schöne Fisch immer gerne gesehen, die Größe ist mir dabei nicht so wichtig. Hier kommt es mir auf das Aussehen und den Zustand des Fisches an (gesund und munter sollte er sein).


    Gruß Webmaster der Carp-Angels

     

Kommentar veröffentlichen

Links hierher:

Link erstellen

<< Home